Wrobel - Der Tucholsky-Podcast

Wrobel - Der Tucholsky-Podcast

Kurt Tucholsky: Deutsche Richtergeneration 1940 (1921)

Kurt Tucholsky: Massary und Roberts (1921)

Eine Eloge auf die Akteure des Berliner Unterhaltungstheaters: "Die" Massary brilliert in "Prinzessin Olala" von Jean Gilbert. Fritzi Massary war bis zum Aufkommen der Nazis "die" Berliner Operettenberühmtheit. Im Schauspieler Ralph Arthur Roberts fand sie wohl einen ebenbürtigen Bühnenpartner (Weltbühne 29.9.1921).

Kurt Tucholsky: Schauspielers Traum (1921)

Kleine Märchenparodie - Die Apotheose eines Schauspielers in der Provinz und ihre Entzauberung: Man misst ihn auch dort am Idol des 1910 verstorbenen Bühnenkünstlers Josef Kainz (Weltbühne 15.9.1921).

Kurt Tucholsky: An ihr (1921)

Für alle schwärmt die kleine Ernestine - nur für "Tigern" nicht... (aus: Die Balldame, Erinnerungsblätter an den Presseball 1921, ohne Erscheinungsdatum)

Kurt Tucholsky: Verhinderung der Reisen (1921)

Empörung über die bürokratische Einschränkung der Reisefreiheit in Deutschland: "Wenn bei uns Einer Holz hackt, dann stehen zehn Mann herum und schreiben es auf." (Weltbühne, 17.3.1921).

Kurt Tucholsky: Rotters erste Reihe (1921)

Ein unbarmherziger Blick in die Gesichter jener Emporkömmlinge, die im Unterhaltungstheater der Gebrüder Rotter in den 20ern die erste Zuschauer-Reihe bevölkern (Weltbühne, 24.2.1921).

Kurt Tucholsky: Das Firmenschild (1921)

"König und Vaterland" als Firmenschild der konservativen "Kreuzzeitung" - die letzten drei Worte im Gedicht sind nur als Gedankenstriche ausgeführt - vorgeblich zensiert vom preußischen Sittenwächter Karl Brunner (Weltbühne, 3.3.1921).